Du möchtest dich bei GAH bewerben oder bist zum Vorstellungsgespräch eingeladen worden? Die Personalreferenten von GAH haben ihre Erfahrungen und Wünsche zum Thema Bewerbungsunterlagen und zum Vorstellungsgespräch in nützlichen Tipps zusammengestellt.

Mache einen guten Eindruck mit deinen Unterlagen

Die Bewerbungsunterlagen bestimmen den ersten Eindruck, den wir uns von dir machen. Beachte einfach die folgenden Tipps und du kommst deinem Ziel bereits einen Schritt näher.

Die „Verpackung“ zählt

Deine Unterlagen sind sauber, ordentlich und übersichtlich präsentiert:

  • Vermeide Klarsichthüllen, da sie die Bearbeitung erschweren.
  • Verwende Papier im üblichen DIN A4 Format.
  • Beschrifte das Papier bitte nur einseitig.
  • Deine Rechtschreibung und die Zeichensetzung sind korrekt.
  • Verwende am besten „Einklemmmappen”.
Der Inhalt überzeugt

Deine Unterlagen sind vollständig mit:

  • individuell auf das Unternehmen und deine Fähigkeiten zugeschnittenem Anschreiben
  • lückenlosem Lebenslauf inkl. Foto
  • vollständigen und chronologisch geordneten Anlagen
Das Anschreiben ist dein Türöffner

Versuche unser Interesse an dir zu wecken und deinen individuellen Stil hervorzuheben:

  • Die maximale Länge beträgt eine Seite.
  • Verwende keinen Seriendruck oder Musterbriefe – das fällt negativ auf.
  • Adressiere möglichst direkt an die zuständige Person, diese solltest du evtl. vorher telefonisch erfragen.
  • Bleibe kurz, knapp und sachlich.
  • Nenne die Stelle, für die du dich bewerben möchtest.
  • Nehme Bezug auf die Stelle, indem du deine persönlichen Fähigkeiten darauf beziehst.
  • Denke an den Anlagevermerk und die Unterschrift.
Der Lebenslauf gibt Einblick in deinen Werdegang

Ein klar gegliederter, aussagekräftiger Lebenslauf beinhaltet folgendes:

  • persönliche Angaben wie Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum und -ort
  • Schulausbildung, Grundschule und weiterführende Schule(n)
  • Studium/Ausbildung/Lehre
  • vorhandene Berufserfahrung
  • weitere Informationen wie Praktika, Fremdsprachen, sonstige Aktivitäten und Hobbies
Zum Schluss kommt die Zeit für „Beweise“ – die Anlagen

Die Anlagen dokumentieren bisher Geleistetes. Sie sollten vollständig und chronologisch angeordnet sein. Zu diesen Anlagen gehören Kopien u. a. von:

  • Arbeitszeugnissen
  • Praktikumsbescheinigungen
  • Zeugnisse der letzten drei Halbjahre sowie vorherige Abschlusszeugnisse
  • alle relevanten Zertifikate

Wir nutzen das Gespräch ausgiebig, um dich persönlich kennenzulernen und um uns, zusammen mit deinen Bewerbungsunterlagen, ein Gesamtbild von dir zu machen. Dir bietet sich die Gelegenheit Fragen zu stellen und uns als Arbeitgeber näher kennen zu lernen.

Bitte bestätige uns den mitgeteilten Gesprächstermin und mache dir im Vorfeld des Gesprächs Gedanken über:

  • deinen bisherigen schulischen/beruflichen Werdegang
  • die Relevanz deiner Ausbildung für die ausgeschriebene Stelle
  • deine Stärken und Schwächen
  • unser Unternehmen
  • was wir von dir erwarten können
  • was du von uns erwartest
  • welche Fragen du an uns richten möchtest
Es ist soweit, du bist bei uns

Wir freuen uns auf ein interessantes Gespräch und geben dir gerne noch nachfolgende Verhaltenshinweise:

  • Erscheine pünktlich zum vereinbarten Termin
  • Deine Kleidung sollte ordentlich und gepflegt sein und du solltest dich in ihr wohlfühlen
  • Natürlichkeit: Zeige uns wie du wirklich bist
  • Antworte präzise auf gestellte Fragen
  • Formuliere deine eigenen Fragen eindeutig
Gesprächsaufbau

Bewerbungsgespräche verlaufen in der Regel individuell und situativ sind aber in folgende Einheiten zu gliedern:

  • Begrüßung
  • Informationen über das Unternehmen/die Gesprächspartner
  • Vorstellung des Bewerbers
  • Warum hast du dich bei uns beworben?
  • Situative Fragen
  • Fragen des Bewerbers/der Bewerberin
  • Gesprächsabschluss/Verabschiedung weitere Vorgehensweise